Slide background

Mediation • Moderation • Coaching

Die Wolff

Wirtschaftsmediation (BMWA), systemisches Coaching (DGSF), Die Wolff

Vorträge, Workshops & Veröffentlichungen

Möchten Sie noch mehr über meine Arbeit als Wirtschaftsmediatorin und Coach erfahren oder mich persönlich kennenlernen?

In dieser Übersicht finden Sie meine Vorträge, Podcasts, Online-Workshops und Artikel sowie Termine (online- wie offline), auf denen Sie mich treffen können oder an denen ich teilgenommen habe.

Haben Sie weitere Fragen? Oder möchten Sie eines der Themen für sich und Ihr Team individuell buchen – lassen Sie es mich wissen. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an – 0175-4161096. Ich freue mich auf Sie!

Veröffentlichungen / Podcasts:

Meine Kollegin Regine Lang und ich gewähren einen Blick hinter die Kulissen – lebendig, aus den Erfahrungen unserer täglichen Arbeit mit Führungskräften, gespickt mit vielen Tipps und Hinweisen. Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen.

Authentisch Sein – Authentizität – Authentisch Führen – viel genutzte Begriffe.
Aber was steht wirklich dahinter? Und vor allem wie kann ich als Führungskraft authentischer wahrgenommen werden. Hören Sie den neuen Podcast im Rahmen vom WeiterdenkerTalk mit meiner Kollegin Antonia Anderland. Ich freue mich darauf Ihre Erfahrungen kennenzulernen.

Hier hören Sie in einem Podcast mit meiner geschätzten Kollegin Frau Maike Sander ein Herzensprojekt.
„Dicke Luft in der Buchhandlung – und wie das Team wieder durchatmen kann“

Mediation praxisnah erläutert 04/2017 – „Mediation – die Kunst des Vermittelns und Schlichtens“ – siehe Blogbeitrag »

Spektrum der Mediation (Ausgabe 49 / I. Quartal 2013) zusammen mit Dr. Eva Jüsten und Dr. Stefanie Wagner: „Was kann Projektmanagement für Mediationen im öffentlichen Raum leisten?„, siehe Link » unter Qualitätssicherung und Weiterentwicklung – kompletter Artikel auf Anfrage

Online-Projektmagazin (09/2011) zusammen mit Brigitte Gans: „Mediation durch neutrale Mitarbeiter“ Teil1 – „Prinzipien, Vorteile und Grenzen“ sowie Teil 2 „Beispiele für eine erfolgreiche Konfliktklärung“ – Artikel auf Anfrage möglich – Link auf Profil

Vorträge, Workshops on- und offline:

Teams und Netzwerke Online souverän moderieren – Kreativ und interaktiv zu gemeinsamen Ergebnissen kommen:

Seit 2020 ist Corona mehr als nur ein mexikanisches Bier. Nicht nur wegen der Pandemie sondern auch durch zunehmendes Home Office und aus Gründen der Flexibilität und Zeitersparnis erfährt die Zusammenarbeit über Online-Plattformen mittlerweile höchste Beliebtheit. Online entstehen effiziente Ergebnisse mindestens genauso wie in der Präsenzsituation – und zwar dann, wenn die Teilnehmenden sie im lebhaften Prozess interaktiv und bereichernd entwickeln können und gut durchdachte Vorbereitungen getroffen wurden.

Termin Do, 12.11.2020, 17-20h – Anmeldung via Input e.V.

„Führen auf Distanz – alles ist anders, oder doch nicht?“

Wahrscheinlich hätte keine/r von uns im Januar 2020 gedacht, dass das Thema „Führen auf Distanz“ so schnell wichtig werden wird. Aber was heißt das überhaupt konkret für Sie als Leitungskraft? Und welche Fähigkeiten sind für Online-Meetings wichtig? Auch wenn derzeit immer mehr Mitarbeitende in die Büros zurück kommen, wissen wir nicht wie lange der Zustand der Unsicherheit noch andauern wird. Gerade deshalb sind Ihre Leitungsfunktion und das Kontakt-Halten zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jetzt nochmals wichtiger, aber anders als vor der Pandemie. Dies soll in diesem Workshop thematisiert werden. Ihre individuellen Fragen, werden Thema sein und der Austausch mit Gleichgesinnten angeregt. Und Sie erhalten Tipps und Tricks für das Führen auf Distanz aus insgesamt 17 Jahren Online-Erfahrung der Referentin.

Nächste Termine: Di, 27.10.2020 oder Mo, 30.11.2020, 17-20 Uhr, Anmeldung bei Input e.V.

Die Neuvermessung der Zusammenarbeit – was kommt?, was bleibt?

Die derzeitige Situation hat die Zusammenarbeit deutlich verändert und zwangsweise flexibilisiert. Nicht in allen Bereichen war verständlicherweise zuhause arbeiten möglich – nichtsdestotrotz konnten nicht alle Mitarbeitenden gleichzeitig wie vorher arbeiten. Schnell mussten wir alle nach neuen Wegen suchen, wie wir uns verständigen können und der Arbeit nachgehen können. Dies ist in den meisten Fällen sehr gut gelungen. Nachdem es nun noch länger unklar sein wird, wie es weitergeht, soll in diesem Workshop Thema sein Online und Analog zu vergleichen. Ferner wird es Raum geben sich mit anderen auszutauschen was nach Beendigung der Pandemie erhalten werden soll und wie das möglich sein kann. Tipps und Tricks für die Online-Zusammenarbeit runden den Workshop ab.

Termin: Do, 15.10.2020, 17-19h, Anmeldung bei Input e.V.

„Online kommunizieren und gut in Beziehung gehen können – egal ob mit Klienten oder dem ganzen Team“

Corona hat es uns allen gezeigt, wir müssen auch online arbeiten können. Gerade für die Sozialarbeit keine leichte Übung. Dieser Workshop kann ein Ersteinstieg sein und ist auch für alle geeignet, die gerne Tipps und Tricks über die eigenen Erfahrungen hinaus bekommen möchten. Online-Kommunikation kann Präsenzarbeit gut ergänzen, auch für die Zeit nach der Pandemie. Dafür muss aber jede/r von uns sich jetzt damit auseinandersetzen, damit der Online-Raum ohne Scheu betreten und benutzt werden kann. Beispielhaft in Zoom gehen wir die vorhandenen Möglichkeiten durch und ich gebe Ihnen individuelle Tipps für Ihre Fragen und Themen rund für Ihre Situation.
Nächste Termine: Di, 13.10.2020 und Mo, 16.11.2020, 16-20 Uhr, Anmeldung bei Input e.V.

Streit und Diskurse gehören zum Alltag dazu. Für Führungskräfte und Projektmanager ist immer wieder die große Frage: Wann müssen wir eingreifen und wann nicht? Solche und ähnliche Fragen begleiten uns tagtäglich, egal in welcher Rolle wir ein Teil von einem Team sind.

Sie können vorab oder direkt bei den einzelnen Terminen anonym Ihre Fragen stellen. Wir geben Ihnen Antworten und Impulse aus langjähriger Erfahrung als Konfliktexpertinnen. Ein kompakter Input und wechselnde Interviewpartner ergänzen die Sprechstunde. Wir freuen uns auf Sie!

Lassen Sie uns Ihre Fragen gerne einen Tag vorab zukommen. Wir unterstützen Sie mit konkreten Lösungsideen.

Zielgruppe:
Unternehmer, Gründer, Führungskräfte, Projektmitarbeiter
Dauer:
45 Minuten

Folgende Themenschwerpunkte stehen an – jeweils von 19-19.45 Uhr:

  1. Spannungen im Arbeitsalltag: Wann eskalieren sie, wann muss ich handeln? Und wann sollte ich Experten hinzuziehen?
  2. Führung und Konfliktmanagement: Was passiert, wenn ich bei Konflikten nicht reagiere?, Wie kann ich konkret eingreifen?
  3. Führen in Projekten: Welche Konflikte geht es hier vorrangig? Und was kann ich als Projektleitung aus der Mediation lernen?
  4. Konfliktarten und Methodenkompetenz: Wann ist Mediation das Mittel der Wahl und wann nicht?

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei mir unter kontakt(at)fairpoint-wolff.de!

Das Format eines Barcamp für den Mediationskongress zu nutzen, fand ich sehr gelungen. Als Teilnehmerin hatte man fast die Qual der Wahl, denn die Vielzahl der Sessions fand ich besonders beeindruckend. Näheres siehe Link

Am 03./04. Mai 2018 fand unter großer Beteiligung in Berlin der Bundeskongress „Qualität in der frühen Bildung“ für die DKJS statt. Als Prozessbegleitung durfte ich mit dem Netzwerk für frühe Bildung vom Markt Wartenberg einen Workshop moderieren. Hierbei war es angedacht, dass die Teilnehmer sich zu dem Thema „gelingende Übergänge“ austauschen konnten. Pressebericht siehe Münchner Merkur »

     

Ein weiteres Highlight, das ich vom 06.-07.02.2017 in Wiesbaden von Dr. Till Neunhöffer und Arthur Trossen besucht habe und nur jedem empfehlen kann: „Mediation und Aikido – kinästhetischer Zugang zur mediativen Haltung“. Wer die mediative Haltung erleben will, ist hier goldrichtig. Nähere Informationen und weitere Termine siehe Link »

Der dritte Coaching-Kongress der Hochschule für angewandtes Management in Erding am 25./26.02.2016 widmete sich dem Schwerpunkt „Digitale Medien im Coaching„. Eine sehr spannende Mischung mit vielen neuen Impulsen. Hier finden Sie Downloads » sowie einen Rückblick » .

1. Münchener Mediationsmesse 2014: „An Konflikten wachsen – die weite Welt der Mediation“ – am Dienstag, 13.05.2014 hat die erste Mediationsmesse im IHK Forum, München stattgefunden. Hier für alle, die nicht dabei sein konnten, ein paar Eindrücke von der Projektleitung Regine Lang » auf Facebook. Programm siehe Link: Mediationsmesse 2014 »Im Rahmen der Messe habe ich mit diversen Netzwerkpartnern zwei Workshops zu folgenden Themen gestaltet:

„Projektkonflikte für die Produktivität nutzen – die mediative Haltung machts“!

„Teamkonflikte mit Mediation lösen – gelebte Beziehungen inspirieren zum gemeinsamen Handeln“

Sabine Wolff • Fairpoint • Mediation | Moderation | Coaching • Hardenbergstraße 29 • 80992 München • 089-14303410 | Impressum | Datenschutz | Partner