Slide background

Mediation • Moderation • Coaching

Die Wolff

Wirtschaftsmediation (BMWA), systemisches Coaching (DGSF), Die Wolff

Vorträge, Workshops & Veröffentlichungen

Möchten Sie noch mehr über meine Arbeit als Wirtschaftsmediatorin und Coach erfahren oder mich persönlich kennenlernen?

In dieser Übersicht finden Sie meine Vorträge, Podcasts, Online-Workshops und Artikel sowie Termine (online- wie offline), auf denen Sie mich treffen können oder an denen ich teilgenommen habe.

Haben Sie weitere Fragen? Oder möchten Sie eines der Themen für sich und Ihr Team individuell buchen – lassen Sie es mich wissen. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an – 0175-4161096. Ich freue mich auf Sie!

Etwas zu sehen, zu lesen und zu hören

LinkedIn Live Interview von Christian Trutz rund um das Thema „Mediation und Moderation“ –
wenn Sie also meine Arbeitsweise näher kennenlernen wollen, hier ist eine gute Möglichkeit –  bitte hier klicken

Neues Wagen und Dran-Bleiben –
auf die innere Stimme hören und mit Freude Neues angehen

Ilse Moser interviewt Sabine Wolff zu Ihren beruflichen Wendepunkten. Natürlich verbunden mit der Frage, was könnt vielleicht auch Ihr daraus nehmen wenn Ihr Neues wagen wollt.

Hier schon mal vorab einige der Tipps, die aus diesem Interview heraus zu hören sind.

  • „Wenn Du etwas ändern willst, höre auf Deine eigene Unzufriedenheit und halte Dich von den Bedenkenträgern erst mal fern“ und
  • „Suche Dir einen Mentor, der Dir Fehler zugesteht“
  • Achte auf den Flow – wenn es wirklich die Arbeit mit Herzblut ist, dann werden die Aufträge kommen…
  • Und natürlich noch viele mehr…

Welche Lektionen waren es für Sie / Euch, die Ihr doch sicherlich durch berufliche Veränderungen gemacht habt?

Ilse und Sabine freuen sich sehr über einen regen Austausch – hier der Link

Meine Kollegin Regine Lang und ich gewähren einen Blick hinter die Kulissen – lebendig, aus den Erfahrungen unserer täglichen Arbeit mit Führungskräften, gespickt mit vielen Tipps und Hinweisen. Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen.

Im Strudel des Konflikts: Wie können wir uns daraus befreien?

Wer hat so etwas noch nicht erlebt? Wenn ich nur die Stimme der Kollegin höre, noch hinter der Tür oder im Flur um die Ecke, möchte ich am liebsten nur noch weg. Aber wir sitzen auch noch im selben Büro! Es ist eine Qual.

Wann und wie ein Ausstieg aus einer vermeintlich vollkommen verfahrenen Situation möglich ist, erläutere ich im Gespräch mit meiner Kollegin Maike Sander. Die Konfliktforschung von Friedrich Glasl hilft mir dabei.

Authentisch Sein – Authentizität – Authentisch Führen – viel genutzte Begriffe.
Aber was steht wirklich dahinter? Und vor allem wie kann ich als Führungskraft authentischer wahrgenommen werden. Hören Sie den neuen Podcast im Rahmen vom WeiterdenkerTalk mit meiner Kollegin Antonia Anderland. Ich freue mich darauf Ihre Erfahrungen kennenzulernen.

Dicke Luft in der Buchhandlung – und wie das Team wieder durchatmen kann

Hier hören Sie in einem Podcast mit meiner geschätzten Kollegin Frau Maike Sander ein Herzensprojekt.
„Dicke Luft in der Buchhandlung – und wie das Team wieder durchatmen kann“

Mediation praxisnah erläutert 04/2017 – „Mediation – die Kunst des Vermittelns und Schlichtens“ – siehe Blogbeitrag »

Spektrum der Mediation (Ausgabe 49 / I. Quartal 2013) zusammen mit Dr. Eva Jüsten und Dr. Stefanie Wagner: „Was kann Projektmanagement für Mediationen im öffentlichen Raum leisten?„, siehe Link » unter Qualitätssicherung und Weiterentwicklung – kompletter Artikel auf Anfrage

Online-Projektmagazin (09/2011) zusammen mit Brigitte Gans: „Mediation durch neutrale Mitarbeiter“ Teil1 – „Prinzipien, Vorteile und Grenzen“ sowie Teil 2 „Beispiele für eine erfolgreiche Konfliktklärung“ – Artikel auf Anfrage möglich – Link auf Profil

Trainings, Workshops on- und offline:

Souveräne Online-Moderation – Teams und Netzwerke interaktiv und zielfuehrend moderieren

Sie haben die Leitung von Teams und Netzwerken inne und möchten unter Einbeziehung der Teilnehmenden die Sitzungen aktiver gestalten? Oder Sie erleben immer wieder, dass die Besprechungen im Online-Format ermüdender sind, als analog und wollen dies ändern? Wenn die Gruppengröße zwischen 5 und ca. 25 Personen liegt, dann sind Sie hier genau richtig.

Besonders seit Covid19 besteht die Herausforderung verstärkt auch online zu moderieren. Wer möchte dabei nicht souverän auftreten, egal ob analog oder online? In diesem Seminar im Online-Format erlernen Sie, wie die Teilnehmenden sich nicht bequem in eine Popcorn-Haltung zurücklehnen und wie Sie eine Gruppe professionell und interaktiv zu gemeinsamen Ergebnissen führen. Sie erhalten wertvolle Inputs zu den klassischen analogen Moderationsphasen und Tipps und Tricks zur Umsetzung im Online Raum. Den Einsatz der Moderations-Tools können Sie selbst mit Unterstützung im Seminar ausprobieren. Abschließend wird Raum sein von den wertvollen Erfahrungen der Anderen zu lernen.

Inhalte:

  • Vergleich Analog- und Online -Moderation
  • Phasen der Moderation
  • Interaktive Methoden
  • Faktoren für die gelungene Online-Moderation
  • Klima in der Gruppe positiv beeinflussen
  • Professionelles Auftreten als Moderator

Ziele:

In diesem Workshop werden Sie erfahren, worauf es bei der Moderation ankommt und wie Sie zu tragfähigen Entscheidungen unter Beteiligung der Teilnehmenden kommen. Sie lernen wirksame analoge Tools auch digital einzusetzen wie Pinnwand, Mind-Map, Umfragen mittels Mentimeter und Co und können diese unter Anleitung erproben. Sie werden noch mehr Souveränität im analogen und virtuellen Raum erlangen, eine eventuell vorhandene Scheu verlieren und sich wohler fühlen.

Methoden:

Wechsel von kurzen Impulsvorträgen, Übungen mit interaktiven Tools, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Praxistransfer

Zielgruppen:

Leitungskräfte, Stellvertretungen, zukünftige Leitungskräfte, sowie ModeratorInnen von Arbeitskreisen / Netzwerken mit bis ca. 25 Mitarbeitern bzw. Netzwerkteilnehmern

Link für die Anmeldung

Frisch am Start – Steps für Führungskräfte“ – Führungs-Workshops, digital und flexibel

Sie sind in einer neuen Führungsposition gestartet oder haben diesen Start fest im Auge? Als (angehende) Leitung oder stellvertretende Leitung machen Sie sich in frei wählbaren Online-Modulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten fit für Ihre Führungsaufgabe. Passgenau suchen Sie sich die Themen, die für Sie Priorität haben. Die Online-Seminare sind interaktiv, u.a. mit Impulsvorträgen, Übungen in Kleingruppen und Plenumsgesprächen. Hierbei verstehen sich die Seminarbausteine von „Frisch am Start – Steps für Führungskräfte“ als Impulsgeber, Wissens-Input, Übungs- und Reflexionsplattform für Sie als neue und künftige Führungskraft.

TeilnehmerInnen an allen vier Bausteinen der „Frisch am Start – Steps für Führungskräfte“-Reihe erhalten zusätzlich zu einzelnen Teilnahmebescheinigungen ein Gesamtzertifikat. Alle Workshops sind einzeln nach individuellem Interesse buchbar.

Workshops in der Reihe – Anmeldung via Input e.V.:

25.03.2021 Mein persönliches Profil als Führungskraft

15.04.2021 Als Führungskraft Impact (Wirkung) erzielen

20.05.2021 Teamentwicklung mit GRIP, de Bono & Co

17.06.2021 Souveräner Umgang mit Vorwürfen, Kritik und Konflikten

Teams und Netzwerke Online souverän moderieren – Kreativ und interaktiv zu gemeinsamen Ergebnissen kommen:

Seit 2020 ist Corona mehr als nur ein mexikanisches Bier. Nicht nur wegen der Pandemie sondern auch durch zunehmendes Home Office und aus Gründen der Flexibilität und Zeitersparnis erfährt die Zusammenarbeit über Online-Plattformen mittlerweile höchste Beliebtheit. Online entstehen effiziente Ergebnisse mindestens genauso wie in der Präsenzsituation – und zwar dann, wenn die Teilnehmenden sie im lebhaften Prozess interaktiv und bereichernd entwickeln können und gut durchdachte Vorbereitungen getroffen wurden.

Inhouse möglich – Termine auf Anfrage

„Führen auf Distanz – alles ist anders, oder doch nicht?“ –

Wahrscheinlich hätte keine/r von uns im Januar 2020 gedacht, dass das Thema „Führen auf Distanz“ so schnell wichtig werden wird. Aber was heißt das überhaupt konkret für Sie als Leitungskraft? Und welche Fähigkeiten sind für Online-Meetings wichtig? Auch wenn derzeit immer mehr Mitarbeitende in die Büros zurück kommen, wissen wir nicht wie lange der Zustand der Unsicherheit noch andauern wird. Gerade deshalb sind Ihre Leitungsfunktion und das Kontakt-Halten zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern jetzt nochmals wichtiger, aber anders als vor der Pandemie. Dies soll in diesem Workshop thematisiert werden. Ihre individuellen Fragen, werden Thema sein und der Austausch mit Gleichgesinnten angeregt. Und Sie erhalten Tipps und Tricks für das Führen auf Distanz aus insgesamt 17 Jahren Online-Erfahrung der Referentin.

Inhouse möglich – Termine auf Anfrage

„Online kommunizieren und gut in Beziehung gehen können – egal ob mit Klienten oder dem ganzen Team“

Corona hat es uns allen gezeigt, wir müssen auch online arbeiten können. Gerade für die Sozialarbeit keine leichte Übung. Dieser Workshop kann ein Ersteinstieg sein und ist auch für alle geeignet, die gerne Tipps und Tricks über die eigenen Erfahrungen hinaus bekommen möchten. Online-Kommunikation kann Präsenzarbeit gut ergänzen, auch für die Zeit nach der Pandemie. Dafür muss aber jede/r von uns sich jetzt damit auseinandersetzen, damit der Online-Raum ohne Scheu betreten und benutzt werden kann. Beispielhaft in Zoom gehen wir die vorhandenen Möglichkeiten durch und ich gebe Ihnen individuelle Tipps für Ihre Fragen und Themen rund für Ihre Situation.

Inhouse möglich – Termine auf Anfrage

Streit und Diskurse gehören zum Alltag dazu. Für Führungskräfte und Projektmanager ist immer wieder die große Frage: Wann müssen wir eingreifen und wann nicht? Solche und ähnliche Fragen begleiten uns tagtäglich, egal in welcher Rolle wir ein Teil von einem Team sind.

Sie können vorab oder direkt bei den einzelnen Terminen anonym Ihre Fragen stellen. Wir geben Ihnen Antworten und Impulse aus langjähriger Erfahrung als Konfliktexpertinnen. Ein kompakter Input und wechselnde Interviewpartner ergänzen die Sprechstunde. Wir freuen uns auf Sie!

Lassen Sie uns Ihre Fragen gerne einen Tag vorab zukommen. Wir unterstützen Sie mit konkreten Lösungsideen.

Zielgruppe:
Unternehmer, Gründer, Führungskräfte, Projektmitarbeiter
Dauer:
45 Minuten

Folgende Themenschwerpunkte stehen an – jeweils von 19-19.45 Uhr:

  1. Spannungen im Arbeitsalltag: Wann eskalieren sie, wann muss ich handeln? Und wann sollte ich Experten hinzuziehen?
  2. Führung und Konfliktmanagement: Was passiert, wenn ich bei Konflikten nicht reagiere?, Wie kann ich konkret eingreifen?
  3. Führen in Projekten: Welche Konflikte geht es hier vorrangig? Und was kann ich als Projektleitung aus der Mediation lernen?
  4. Konfliktarten und Methodenkompetenz: Wann ist Mediation das Mittel der Wahl und wann nicht?

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei mir unter kontakt(at)fairpoint-wolff.de!

Das Format eines Barcamp für den Mediationskongress zu nutzen, fand ich sehr gelungen. Als Teilnehmerin hatte man fast die Qual der Wahl, denn die Vielzahl der Sessions fand ich besonders beeindruckend. Näheres siehe Link

Am 03./04. Mai 2018 fand unter großer Beteiligung in Berlin der Bundeskongress „Qualität in der frühen Bildung“ für die DKJS statt. Als Prozessbegleitung durfte ich mit dem Netzwerk für frühe Bildung vom Markt Wartenberg einen Workshop moderieren. Hierbei war es angedacht, dass die Teilnehmer sich zu dem Thema „gelingende Übergänge“ austauschen konnten. Pressebericht siehe Münchner Merkur »

     

Sabine Wolff • Fairpoint • Mediation | Moderation | Coaching • Hardenbergstraße 29 • 80992 München • 089-14303410 | Impressum | Datenschutz | Partner